Spanish Levels and Certificates

Die Spanischzertifikate des TELC werden weltweit als Nachweis der Sprachkenntnisse auf zehn Niveaus gemäss des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen anerkannt. Die Sprachkenntnisse des Lernenden auf den einzelnen Niveaus werden wie folgt beschrieben:

Das Spanischzertifikat A1 (Benötigte Unterrichtsstunden: 60) accredits the necessary language skills to understand and use very common expressions in Spanish-speaking contexts, to satisfy basic needs, to ask for and give basic personal and everyday information and to interact in Spanish in a simple way, if the other persons is cooperative and speaks slowly and clearly.

– Persönliche Angaben machen und erfragen
– Begrüßung und Verabschiedung
– Nach Wörtern fragen

– Wünsche und Interessen ausdrücken
– Gründe für Hanldungsweisen angeben

– Orte und Länder beschreiben
– Existenz ausdrücken
– Ortsangaben machen
– Über das Klima sprechen

– Gegenstände identifizieren
– Notwendigkeit ausdrücken
– Einkaufen: Produkte benennen, Preise erfragen etc.
– Über Vorlieben sprechen

– Über Aussehen und Charakter sprechen
– Geschmäck und Interessen ausdrücken
– Nach Geschmäcken fragen
– Geschmäcke vergleichen
– Über persönliche Beziehungen sprechen

– Über Gewohnheiten sprechen
– Regelmäßigkeit ausdrücken
– Reihenfolge von Handlungen ausdrücken

– In Bars und Restaurant zurechtkommen
– Information über Speisen geben und erfragen

– Städte und Viertel beschreiben
– Beschreiben, was einem an einem Ort am Besten gefällt
– Wegbeschreibungen geben und erbeten

– Über vergangene Erfahrungen sprechen
– Über Fähigkeiten und Talente sprechen
– Über Stärken und Schwächen von Personen sprechen

– ABSCHLIEßENDE WIEDERHOLUNG:
– Persönliche Angaben machen und erfragen
– Über Geschmäck und Interessen sprechen
– Über persönliche Beziehungen sprechen
– Jemandes Charakter beschreiben
– Über Gewohnheiten sprechen
– Von vergangenen Erfahrungen berichten

– Die Verben ser, tener und llamarse
– Zahlen von 1 – 100
– Geschlecht (Nationalität und Beruf)
– Die 3 Konjugationen

– Prásenz im Indikativ
– Verwendung von a, con, de, por und para.
– Bestimmter Artikel (el, la, los, las)
– Personalpronomen (yo, tú, él,…)

– Verwendung von hay
– Das Verb estar
– Superlativ
– Un/una/unos/unas
– Mucho/a/os/as
– Qué, cuántos/as, cuál/es, dónde, cómo
– Kongruenz

– Demonstrativpronomen (este/a/os/as, esto)
– El/la/los/las +Adjektiv
– ¿Qué+ Substantiv, cuál/es…?
– Tener que +Infinitiv
– Verben ir und preferir
– Zahlen ab 100

– Das Verb gustar.
– Possessiv: mi, tu, su…

– Indikativ Präsenz einiger unregelmäßiger Verben
– Reflexivverben: lavarse, ducharse, acostarse
– Yo también/Yo tampoco, Yo si, Yo no
– Primero/Después/ Luego
– Die Uhrzeit

– Unpersönliche Form mit se
– Verben poner und traer

– Mengenangaben: mucho/a/os/as, bastante/s…

– Superlativ

– Perfekt
– saber+ Infinitiv
– poder+ Infinitv
– Regelmäßigkeitsangaben

– Indikativ Präsenz und Perfekt
– Unregelmäßige und regelmäßige Verben im Präsenz
– Das Verb gustar

Das Spanischzertifikat A2 (Benötigte Unterrichtsstunden: 90) bescheint, dass der Kandidat geläufige alltägliche Sätze und Ausdrücke aus seinen Kenntnisbereichen verstehen kann, wenn sie für ihn relevant sind (Grundlegende Informationen über sich und seine Familie, Einkäufe, Orte, Berufe, etc.).

– Persönliche Angaben machen
– Über Gewohnheiten sprechen
– Dauer ausdrücken
– Motivation ausdrücken und erfragen
– Über Schwierigkeiten und Vorhaben sprechen
– Empfehlungen machen

– Mitbewohner finden und das Traumhaus beschreiben
– Geschmäcker und Vorlieben ausdrücken
– Häuser beschreieben und vergleichen
– Gegenstände im Raum platzieren Zufall ausdrücken
– Gegenstände beschreiben: Formen, Stile, Material

– Personen identifizieren und ihr Aussehen beschreiben
– Über Beziehungen und Ähnlichkeiten zwischen Menschen sprechen
– Kleidung

– Situationen mit sozialem Kontakt
– Formelle Situationen: Einladungen, Vorstellungen, Begrüßung und Verabschiedung
– Bezahlen
– Um Aufmerksamkeit bitten

– Einen Tag in einer spanischen Stadt planen
– Über Freizeitaktivitäten sprechen
– Über Uhrzeiten sprechen
– Über vergangene Erfahrungen sprechen
– Orte beschreiben
– Über Vorhaben und Projekte sprechen

– Ein Gericht zubereiten
– Über Geschäcke und Essgewohnheiten sprechen

– Eine Biografie schreiben
– Über vergangene Erfahrungen berichten und Verbindungen herstellen
– Über die Dauer von Vorgängen sprechen

– Über Erfahrungen sprechen und diese bewerten
– Den Wunsch ausdrücken, etwas zu tun

– Ratschläge geben
– Über Gemütszustände sprechen
– Schmerzen, Beschwerden und Symptome beschreiben

– Im Kurse behandelte Vokabeln und Themen wiederholen
– Verschiedene Textarten verfassen

– Reflexivverben
– Porque/para
– Sentirse + Adjektiv
– Tener que +Infinitiv/hay que + Infinitiv /lo mejor es + Infinitiv /pensar + Infinitiv

– Komparativ
– Lokale Präpositionen
– Das Verb gustar

– Unregelmäßige Verben: c-zc/e-i
– Llevarse bien/mal
– Este/esta/estos/estas,ese/esa/esos/esas
– El/la/los/las + Adjektiv, el/la/los/las +de +Substantiv, el/la/los/las + que +Verb

– Eine Ausdrücke mit Imperativ
– Verwandung von tú und usted
– Estar +Gerundium

– Das Perfekt
– Ir a + Infinitiv
– Ya/todavía no

– Akkusativpronomen
– Unpersönliche Form mit se
– Gewichte und Maße
– Y / pero / y además

– Das Pretérito Indefinido: Bildung und Verwendung
– Zeitangaben für die Vergangenheitsformen
– Empezar a + Infinitv
– Ir / irse

– Verwandung des Perfekt und des Pretérito Indefinido.
– Parecer
– Caer bien / mal
– Me/ te/le/ nos/ os/ les gustaría + Infinitiv

– Verwendung von ser und estar
– Die Körperteile

– Kursabschluss: Wiederholung
– Bildung und verwendung des präsenz, Perfekt und Pretérito Indefinido
– Verwendung der Akkusativpronomen
– Verwendung von ser und estar

Das Spanischzertifikat B1 (Benötigte Unterrichtsstunden: 120) bescheinigt die notwendigen Sprachkenntnisse, um die üblichsten Alltagssituationen zu verstehen und angebracht zu reagieren, sowie um auf einfache Weise Wünsche und bedürfnisse auszudrücken.

B1.1 – Benötigte Unterrichtsstunden: 60

B1.2 – Benötigte Unterrichtsstunden: 60

– Ein Anschreiben für eine Bewerbung verfassen
– Über Gewohnheiten in der Gegenwart sprechen und von vergangenen Erfahrungen berichten
– Über den Beginn und die Dauer einer Tätigkeit sprechen
– Eine Tätigkeit zeitlich einordnen
– Arbeit
– Ereignisse im Leben einer Person

– Über Gewohnheiten, Bräuche und Umstände in der Vergangenheit sprechen
– Tätigkeiten in der Gegenwart und in der Vergangenheit einordnen
– Argumentieren und Debattieren
– Reisen
– Geschichtsepochen
– Lebensphasen

– Einen Artikel über Bräuche und geesellschaftliche Codes in unserem Land schreiben
– Verbot ausdrücken
– Verpflichtung ausdrücken
– Unpersönlichkeit ausdrücken
– Über Gewohnheiten sprechen
– Gesellschaftliche Bräuche
– Wortschatz Arbeit und Schule

– Eine Werbekampagne erstellen und vorstellen
– Empfehlungen und Ratschläge
– Anweisungen geben
– Eine Anzeige beschreiben
– Werbung: Werte, Medien und Elemente einer Werbeanzeige
– Hausarbeit

– Persönliche Anekdoten erzählen
– Von der Vergangenheit berichten
– Die Reihenfolge von Geschehnissen ausdrücken

– Gefühle ausdrücken
– Geschichtliche Ereignisse

– Nachrichten übermitteln und Kommunikationsstrategien entwickeln
– Am Telefon sprechen
– Nachrichten am Telefon aufnehmen und hinterlassen
– Nachrichten übermitteln
– Einige Kommunikationsstrategien
– Verben die die Absicht einer Nachricht ausdrücken: fragen, empfehlen, etc.
– Arten von Nachrichten (Brief, SMS, E-Mail, etc.)

– Über zukünftige Tätigkeiten und Situationen sprechen
– Bedingungen ausdrücken
– Hypothesen über die Zukunft formulieren
– Probleme der Welt
– Vorhersagen über die persönliche Zukunft

– Die Handlung eines Films beschreiben
– In der Gegenwart erzählen
– Die Handlung eines Romans oder Films zusammenfassen
– Anekdoten erzählen
– Witze erzählen
– Erzählformen (Kino, TV, Romane…)

– Perfekt und Pretérito Indefinido
– Einige feststehende Ausdrücke: empezar a + Infinitiv / acabar de + Infinitiv /terminar de + Infinitiv / volver a + Infinitiv / dejar de + Infinitiv / llevar + Gerundium / seguir + Gerundium
– desde / desde que / desde hace

– Das Imperfekt
– ya no / todavía
– Zeitangaben in der Vergangenheit Zeitangaben in der Gegenwart

– lo normal / lo habitual / lo raro es + Infinitiv
– soler + Infinitiv
– Quantoren: todo el mundo / la mayoría (de…) / muchos / algunos…
– es obligatorio / está prohibido / está permitido+ Infinitiv, se prohíbe/n / se permite/n + Substantiv

– Bildung und Verwendung des Imperativ (positiv und negativ)
– Stellung der Relfexiv-, Akkusativ und Dativpronomen

– Unregelmäßige Formen des Pretérito Indefinido
– Unterscheidung zwischen Pretérito Indefinido und Imperfekt

– Die Vergangenheitsformen von estar + Gerundium
– Zeitangaben zum Erzählen

– Indirekte Rede: me ha dicho que… / me ha preguntado si… / me ha preguntado cuándo / dónde / por qué…

– si + Präsenz, Futur; depende de + Substantiv; depende de si + Präsenz,
– Bildug und verwendung der unvollendeten Zukunft
– seguramente / seguro que / supongo que + Futur
– Zeitangaben um über die Zukunft zu sprechen

– Konnektoren zum Erzählen: (y) entonces, en aquel momento, al final, de repente, de pronto, etc.
– porque, como, aunque, sin embargo
– Bildung und Verwendung der Dativ-und Akkusativpronomen

– Eine Präsentation halten
– Über Fähigkeiten sprechen
– Über Gefühle sprechen
– Sätze verbinden

Einen Brief schreiben, um Probleme zu schildern
– Wünsche, Forderungen und Bedürfnisse ausdrücken
– Lösungen vorschlagen
– Einen offenen Beschwerdebrief schreiben
– Politik und Gesellschaft
– Bildung

Wirkliche und erfundene Anekdoten erzählen
– Redemittel für Anekdoten
– Redemittel um Interesse an einer Geschichte zu zeigen
– Über Ursachen und Folgen sprechen
– Reisen
– Arten des Tourismus

Für ein Drehbuch einen Streit zwischen einem Paar schreiben
– Interessen und Gefühle ausdrücken
– Über die Beziehungen zwischen Personen sprechen
– Widerspruch in verschiedenen Registern ausdrücken
– Ausdrücke des Widerspruchs abschwächen
– Gegenargumente liefern
– Verben um Interessen, Gefühle und Sinneseindrücke auszudrücken
– Redemittel um Uneinigkeit auszudrücken
– Adejektive um den Charakter einer Person zu beschreiben

Ein Produkt entwerfen, das ein Alltagsproblem löst
– Die Eigenschaften und Funktionesweise eines Produkts beschreiben
– Meinung über Objekte ausdrücken
– Vokabular um Gegenstánde zu beschreiben (Form, Material…)
– Vokabular um das Design eines Produkts zu bewerten

Eine Präsentation über eine neue Bewegung erstellen
– Grammatikaische Mittelm um Situationen und Tasachen zu bewerten und Meinungen über Handlungen und Verhaltensweisen auszudrücken
– Umwelt
– Solidarität

Einen Blog-Eintrag über die Mysterien der Wissenschaft schreiben
– Hypothesen und Vermutungen anstellen
– Von mysteriösen Geschehnisse erzählen
– Grade der Gewissheit ausdrücken
– creer algo / creerse algo / creer en algo
– Mysteriöse Vorkommnisse und paranormale Phänomene
– Psychologie
– Wissenschaft

Bei einem Konflikt zwischen zwei Personen Stellung beziehen
– Anweisungen, Anfragen und Ratschläge geben
– Sich auf Aussagen anderer in der Vergangenheit beziehen
– ir und venir
– llevar und traer
– Die Arbeit

– Verben mit Pronomen (hacerse, ponerse, quedarse, sentirse…)
– aunque y / y eso que
– dársele bien / mal algo a alguien
– dar vergüenza / miedo
– ponerse nervioso/-a, triste…
– Die Adjektive buen und gran
– Adjektive des Charakters
– ser bueno / malo + Gerundium

– Präsenz des Subjunktivs
– querer / pedir / exigir / necesitar + Infinitiv
– querer / pedir / exigir / necesitar + que + Subjunktiv
– debemos / tenemos que / se debe / deberían / se debería / habría que
– cuando + Subjunktiv, antes de que + Subjunktiv

– Konnektoren um über Ursachen und Folgen zu sprechen: como, porque, así que, de modo que, etc.
– Das Plusquamperfekt
– Kombination der Vergangenheitsformen in einer Erzählung (Perfekt, Pretérito Indefinido, Imperfekt, Plusquamperfekt)
– Wortschatz

– me fascina / me encanta / odio / no aguanto… que + Subjunktiv
– me fascina / me encanta / odio / no aguanto… + Substantiv / Infinitiv

– Superlativ mit ísimo/-a/-os/-as
– Modifizierung von Adjektiven: excesivamente, demasiado…
– Ausrufe: ¡qué…!, ¡qué… tan / más…!
– Relativsätze mir Präposition
– Verwendung von Indikativ und Subjunktiv in Relativsätzen

– me parece bien / mal / injusto / ilógico… que + Subjunktiv
– está bien / mal que… + Subjunktiv
– es injusto / ilógico / fantástico… que + Subjunktiv
– Konditional
– lo de + Infinitiv / Substantiv, lo que + Verb

– Verwendung des Futur und des Konditionals
– Konstruktionen mit Indikativ oder Subjunktiv je nach Grad der Gewissheit

– Direkte und indirekte Rede

Das Spanischzertifikat B2 (Benötigte Unterrichtsstunden: 150) bescheinigt die notwendigen Sprachkenntnisse, um sich in den meisten Alltagssituationen zurechtzufinden, wenn keine Fachsprache verwendet wird.

B2.1 – Benötigte Unterrichtsstunden: 75

B2.2 – Benötigte Unterrichtsstunden: 75

 – Sich auf eine Nachricht beziehen und sie kommentieren
– Eine Nachricht übermitteln
– Kommunikationsmedien
– Politik und Geschichte

– Die Meinung äußern
– Verschiedene Optionen abwägen
– Vorschläge machen und Argumente für die eigene Meinung anbringen
– Einverstädnis und Widerspruch ausdrücken
– Sich auf Themen oder Aussagen anderer Beziehen
– Wortschatz: Freizeit und Tourismus sowie Eigenschaften von Städten nd Dörfern

– Ratschläge geben
– Sich imaginäre Situationen ausmalen
– Die Meinung über Handlungen und Verhaltensweisen äußern
– Wünsche ausdrücken
– Unwissen ausdrücken
– Sport
– Traditionen
– dar miedo / asco / pánico / pereza / vergüenza…

– Ursache und Zweck ausdrücken
– Ratschläge geben und Vorschläge machen
– Über die Gefühle und den Charakter einer Person sprechen
– Über die Eigenschaften von Personen und Dingen sprechen
– Wortschatz zu persönlichen und sentimentalen Beziehungen
– Subkulturen
– Verben mit Präposition

– Über Städte sprechen: Eigenschaften beschreiben und kommentieren
– Über vorherige Erwartungen und Vorstellungen von etwas sprechen
– Positive, negative und neutrale Gefühle gegenüber etwas ausdrücken
– Wortschatz zur Beschreibung von Städten und aus dem Bereich Reisen

– Bedingungen ausdrücken
– Bedingungen und Anforderungen festlegen
– Politik und Gesellschaft
– Bildung

 

– Vergangenheitsformen
– Verwendung des Passiv
– Unpersönliche Formen: se + konjugiertes Verb / Verwendung der 3. Person Plural
– Voranstellung des Akkusativpronomens
– Verben zur Informationsübermittlung: manifestar, declarar, etc.

– creo que + Indikativ, no creo que + Subjunktiv
– es una tontería / impensable + Infinitiv / Subjunktiv
– solo si / siempre que…
– eso de…
– en primer / segundo / … lugar, por último…

– Gebrauch des Konditionals
– te recomiendo / aconsejo / sugiero que+ Präsenz des Subjunktivs
– Imperfekt des Subjunktivs
– no sabía que…

– Das Präteritum des Subjunktivs
– Verwendung von por und para
– Die Korrelation der Zeitformen in Relativsätzen
– Konnektoren zum Ergänzen, Abtönen, Gegenüberstellen und Widerlegen einer Information

– Relativsätze: Verwendung von que, quien/es, cuyo/-a/-os/-as
– Das Partizip in Relativsätzen: das Passiv
– Verben der Wahrnehmung und Meinung + Indikativ / Subjunktiv

– Verwendung von se im unpersönilchen Satz: se valorará…
– Verwendung von Passivsätzen
– Verwendung des zusammengesetzten Infinitiv

– Das Perfekt des Subjunktiv
– Relativkonstruktionen: quienes, aquellos que, todo aquel que, el/la/los/las que

– Handlungen, Bewegungen und Situation von Personen und Dingen beschreiben
– Anweisungen geben
– Über die Körperhaltung sprechen
– Gefühle und Gemütszustände ausdrücken
– Wortschatz Theater, Sport, Tanz, …

– Zweck ausdrücken
– Absicht ausdrücken
– Indirekt auf Versprechen anspielen
– Das Nachkommen einer Verpflichtung einfordern

– Kombination von Vergangenheitsformen
– Sich auf vergangene Ereignisse beziehen
– Bitten und Warnungen aussprechen
– Geschichten erzählen (Märchen, Legenden…)
– Wortschatz für Chroniken in den Kommunikationsmedien
– Wortschatz Fußball
– Wortschatz zur Geschichte einer Stadt

– Vorhersagen über die Zukunft machen
– Umweltprobleme analysieren und darstellen (Ursachen und Konsequenzen)
– Textkohärenz schaffen
– Wortschatz Umwelt und Redemittel, um Kohärenz zu schaffen: Gebrauch von Synonymen, Hypernymen, Hyponymen, Pronomen, …
– Nominalisierung

– Über Arbeit sprechen: Eigenschaften, Aufgaben, Schwierigkeiten und Empfindungen
– Ein Unternehmen beschreiben
– Einige Eigenschaften formeller Texte
– Wortschatz Arbeit
– Ressourcen für lexikalische Kohärenz

– Vergangene Vorkommnisse bewerten
– Über nicht stattgefundene ereignisse und deren Folgen sprechen
– Vorwürfe machen
– Aussagen anderer in der Vergangenheit wiedergeben
– Über Fähigkeiten sprechen
– Wortschatz Bildung
– Wortschatz Biografien und Lebensläufe

– Aktivitäten mit Adjektiven, Gerundium und Adverbien beschreiben
– Zeitliche Angaben und Konstruktionen: mientras, mientras tanto, al + Infinitiv
– Pronominalverben
– Gebrach der Verben poner und quedar

– para + Infinitiv / Präsenz und Imperfekt des Subjunktiv
– Eine zeitliche Partikel: hasta que, tan pronto como, cuando + Präsenz bzw. Imperfekt des Subjunktiv
– Gebrauch von se um Unwillkür auszudrücken
– Adjektive mit Vorsilben
– hacer a propósito / sin querer / adrede…
– Wortschatz Kommunkationstechnologie
– Wortschatz Vermittlung und Konfliktlösung

– Zeitliche Angaben und Konstruktionen: justo en ese momento, estar a punto de, entonces
– Verwendung des Imperfekts im Indikativ und Subjunktiv
– Verwendung des Gerundiums
– Stellung des Adjektivs

– Das Perfekt des Subjunktivs
– Zeitliche Angaben mit mientras, hasta (que), en cuanto, antes de (que), después de (que)
– Mittler zur Schaffung von Kohärenz: dicho/- a/-os/-as, el citado/-a/-os/-as, tal

– Konzessivsätze: aunque, a pesar de, por mucho que…
– Umformulierungen: es decir, esto es, o sea
– Beispiele geben: un ejemplo, por ejemplo, a modo de ejemplo

– Kombination von Pronomen: se lo
– Das Plusquamperfekt des Subjunktiv
– Das zusammengesetzte Konditional
– Konnektoren für Ursache und Folgen

Das Spanischzertifikat C1 (Benötigte Unterrichtsstunden: 180) bescheinigt die Fähigkeit, sich flüssig auszudrücken und eine Vielzahl von längeren gesprochenen und geschriebenen Texten in jeder Sprachvariation zu verstehen und dabei auch Anspielungen, Einstellungen und Absichten zu erkennen.

C1.1 – Benötigte Unterrichtsstunden: 30

C1.2 – Benötigte Unterrichtsstunden: 30

C1.3 – Benötigte Unterrichtsstunden: 30

C1.4 – Benötigte Unterrichtsstunden: 30

C1.5 – Benötigte Unterrichtsstunden: 30

C1.6 – Benötigte Unterrichtsstunden: 30

– Die anderen Kursteilnehmer kennenlernen. Unser Selbstbild und das der Gruppe definieren

– Meinungen über die Tierwelt verstehen und diskutieren

– Lernstrategieren im Bereich der Gesprächsführung kennenlernen

– Entscheiden, ob es sinnvoll ist, unsere Stadt zu verkaufen

– Über sich selbst und andere sprechen. Eine kooperative Atmosphäre schaffen

– Namen, ihre Bedeutung und ihr Wert

– Sachtexte und Erstaunliches aus der Natur

– Texe von Lernenden und verschiedene Konversationskontexte

– Argumente, Berichte und Debatten

– Verschiedene Modelle von psychologischen Tests

– Lernen, unseren Worten Gewicht zu verleihen (Strategien zur Betonung kennelernen)

– Lernen, unsere Aussagen abzuschwächen (Strategien zum Abschwächen kennenlernen)

– Redemittel zum Darstellen von Information erweitern

– Redemittel zum Verknüpfen von Ideen erweitern

– Unsere Wortwahl an die kommunikative Situation anpassen

– Ressourcen zum Intensivieren: Emphatische Ausdrücke, Vergleiche, rethorische Fragen …

– Ressourcen zum Abschwächen: abschwächende Ausdrücke

– Diskursmarker: Organisatoren, Umformulierungen, Wiederaufnahme , …

– Diskursive Konnektiren: Additive, konsekutive, kontraargumentative,…

– Anrede und Anfragen bei verschiedenen Vertrautheitsgraden

– Die Auswirkungen von Kontakt zwischen verschiedenen Kulturen und gesellschaftlichen Gewohnheiten analysieren

– Gefühle und Empfindungen ausdrücken

– Religiöse Manifeste und Feste in Kontext setzen

– Über Passagen in der Geschichte Spaniens nachdenken

– Über nonverbale Kommunikation diskutieren

– Eine Hochzeit zwischen Personen aus sehr verschiedenen kulturellen Kontexten

– Texte und Wortschatz zu Gefühlen und wie sich der kulturelle Kontext auf uns auswirkt

– Information, Ausdrücke und Wortschatz des Katholizismus und das Weihnachtsfest

– Arabismen und Information über die kulturelle und ethnische Vielfalt in der andalusischen Gesellschaft

– Kulturelle Gesten und Missverständnisse

– Verständnisstrategien zum Anschauen eines Films auf Spanisch entwickeln

– In die spanische Arbeitswelt im Tourismussektor eindringen

– Analyse der Probleme, die Lernende mit der Grammatik haben

– Verständnisstrategien zum Anschauen von Fernsehsendungen auf Spanisch entwickeln

– Betrachtung von nicht-muttersprachlichen Spanischsprechern in Spanien und ihren Erfahrungen

– Alles über einen Film, von der Erzählperspektive der Handlung bis zu formellen Aspekten

– Texte und Wortschatz zum Tourismus, Werbung, Stellenanzeigen und Bewerbungsgespräche

– Interviews mit fortgeschrittenen Lernenden über Grammatik und ideen, wie sie sich selbst und anderen helfen können

– Eine Fernsehsendung und texte über deren Inhalt. Wortschatz über Magie und Paranormale Phenomäne

– Interviews mit Einwanderern in Spanien und Texte von Spaniern, die in andere Länder gereist sind

– Wortbildungsmechanismen zum Vokabellernen beherrschen

– Begriffe und Ausdrücke aus der Tierwelt lernen, um über Menschen zu sprechen

– Wortschatz und lexikalische Mittel lernen, um literarische texte zu verstehen

– Die Textqualität im akademischen Diskurs verbessern

– Kenntnisse über die spanische Presse erweitern

– Zusammengesetzte Wörter für Gegenstände und Personen. Derivation mit Vor- und Nachsilben.

– Einen kurzen Bericht über ein kontroverses Thema schreiben
– Vergleiche und umgangssprachliche Ausdrücke mit Tiernamen Stierkämpfe

– Beschreibendes Vokabular der fünf Sinne in literarischen Texten

– Präziseres Vokalbular um allgemeinsprachliche Verben zu ersetzen (hacer, tener, haber, poner). Nominalisierung. Strukturen mit Relativpronomen

– Journalistische Sprache. Übliches Vokabular in den verschiedenen Abschnitten einer Zeitung

– Lernen, Verben auf bedeutsame Art und Weise zu interpretieren und zu wählen

– Lernen, Artikel auf bedeutsame Art und Weise zu interpretieren und zu wählen

– Bewusstsein dafür entwickeln, wann und warum Pronomen auftauchen und die spezifischen Kontexte für Ihren Gebrauch untersuchen und verstehen

– Lernen, Präpositionen auf bedeutsame Art und Weise zu interpretieren und zu wählen

– Probleme bei der Wahl von Verben in der Vergangenheit in schwierigen Kontexten lösen

– In Nebensätzen Ziele ausdrücken und Tatsachen darlegen, hinterfragen, bewerten und identifizieren

– Bestimmte und unbestimmte Artkel und deren Abwesenheit

– Verwendung der Pronomen
– Spezifischer Gebrauch von Pronomen

– Lokale und temporale Präpositionen und die Welt der Ideen. Die Präposition “a” mit direkten Objekten. Kombination von Präpositionen

– Gegenüberstellung von Verben in der Vergangenheit Era/fue, estaba/estuve, Umformulierungen

Das Spanischzertifikat C2 bescheinigt die notwendigen Sprachkenntnisse für Situationen, die einen anspruchsvollen Sprachgebrauch verlangen, sowie fundierte Kenntnisse der kulturellen Bräuche, die damit ausgedrückt werden.

academiaalemanSpanisch-Niveaus und Zertifikate