Warum Spanisch lernen?

6,7% der Weltbevölkerung kommuniziert auf Spanisch

7,9% der Nutzer kommunizieren auf Spanisch

9,2% tragen die Spanischsprecher zum weltweiten BIP bei

– Spanisch belegt den dritten Platz der meistgesprochenen Sprachen der Welt, nach Englisch und Chinesisch. Außerdem ist es die zweit- meistgesprochene Sprache der USA. Es wird in Spanien, der Karibik, der Dominikanischen Republik, Nord-, Mittel- und Südamerika gesprochen.

– Spanischkenntnisse sind von großer Bedeutung für das Berufsleben und stellen einen Mehrwert auf Deinem Lebenslauf dar. In vielen Ländern ist Spanisch die Amtssprache; die Sprache zu beherrschen gibt Dir daher Zugang zu zahlreichen Arbeitsplätzen und Geschäftsbeziehungen.

– Wer in einem spanischsprachigen Land Urlaub macht oder im Rahmen einer Geschäftsreise oder eines Auslandssemesters verreist hat bedeutende Vorteile, wenn er Spanisch spricht.

– Spanisch ist zudem die Sprache unzähliger Meisterwerke der Literatur, des Films und der Kultur. Die Werke von Garcilaso, Quevedo, Bécquer, Cervantes, García Márquez, Allende oder Neruda, sowie von Almodóvar, Saura und Médem können nur auf ihrer Originalsprache voll und ganz erlebt werden.

adminmkpWarum Spanisch lernen?